Gymnasium Oberursel

Der Schulsanitätsdienst des Gymnasiums Oberursel ist Initiator und Mitbegründer der Kooperation der Schulsanitätsdienste im Hochtaunuskreis und ist ein vollständig schülergeleitetes Projekt. Die Leitung obliegt dem Vorstand und der organisatorischen Leitung. Der Vorstand setzt sich aus fünf Schulsanitätern zusammen, die jeweils einen Fachbereich betreuen. Dazu gehören unter anderem Ausbildung, Materialverwaltung, Dienstplanung und Öffentlichkeitsarbeit. Bei Vorstandstreffen werden anstehende Entscheidungen, wie neue Anschaffungen, getroffen.

Unsere 45 aktiven Mitglieder sind an verschiedenen Tagen bestimmten Positionen in der schullalltäglichen Unfallversorgung zugeteilt. Sie besetzen jeweils einen von fünf Pagern. Jeden Tag übernimmt ein Einsatzleiter vom Dienst die primäre Einsatzkoordination. Alle weiteren Positionen auf dem Dienstplan werden nach Erfahrung und Wissensstand verteilt. Diese Einteilung wird vom Beauftragten des Fachbereichs Dienstplanung auf einem Wochendienstplan festgehalten. Zusätzlich gibt es für Notfälle noch die Einsatzleitung. Diese Position wird nur von den Höchstausgebildeten und Erfahrensten besetzt und kann von den diensthabenden Schulsanitätern jederzeit telefonisch hinzugezogen werden. Bei sämtlichen Schulveranstaltungen sind wir mit zwei bis zehn Sanitätern ebenfalls vor Ort.

Die Ausbildung wird am Gymnasium Oberursel ebenfalls intern organisiert. Die Inhalte werden durch die Kooperation der Schulsanitätsdienste im Hochtaunuskreis festgelegt und in den wöchentlichen Ausbildungstreffen werden diese von internen oder externen Dozenten referiert. In jedem Trimester gibt es eine Prüfung, passend zum aktuellen Lernstand der neuen Schulsanitäter. Zu Ende des Schuljahrs finden bei uns im Schulsanitätsdienst jährlich Ausbildungs- und Projekttage statt. Bei diesen werden alle Inhalte des Ausbildungsjahres wiederholt, gefestigt und praktisch geübt. Am Ende der Projekttage absolvieren unsere neuen Mitglieder die Prüfung zum Schulsanitäter.

Für die Behandlung von Mitschülern und Mitschülerinnen steht uns ein Sanitätsraum zur Verfügung. Dieser ist mit Liegen und einem Materialschrank ausgestattet. Zur Behandlung von Patienten außerhalb des Sanitätsraumes besitzen wir vier Notfallrucksäcke und Funkgeräte. Für die höherqualifizierte Erstversorgung stehen speziell ausgebildeten Schulsanitätern zusätzlich zum gängigen Erstversorgungsmaterial auch ein Sauerstoffgerät sowie verschiedenste Materialien zur Beatmung und zur erweiterten Erstversorgung zur Verfügung.
(Text: Jonas Beetz)

Weitere Informationen und Aktuelles finden Sie auf unserer Website: www.ssd-go.de Bei Fragen oder Anregungen erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail unter info@ssd-go.de oder über das Sekretariat des Gymnasiums Oberursel.